Sport : Die besten zehn Minuten seiner Karriere Nowitzki führt Dallas zum Sieg gegen Utah

Dallas/Frankfurt am Main - Dirk Nowitzki hat schon einige Rekorde in der nordamerikanischen Profiliga NBA gebrochen. Am Dienstagabend ist ein weiterer dazugekommen. In der Partie gegen die Utah Jazz führte der Deutsche seine Dallas Mavericks mit 40 Punkten, elf Rebounds, fünf Assists und fünf Blocks zu einem 96:85-Sieg. Das Außergewöhnliche daran: 29 Punkte erzielte der 31-Jährige im Schlussviertel, mehr als je ein Mavericks-Spieler vor ihm geschafft hatte. Dallas gewann das Viertel 44:18. „Wir haben nur einen kleinen Zündfunken gebraucht“, sagte Nowitzki nach den besten zehn Minuten seiner Karriere.

Dabei lagen die Maverick etwas mehr als acht Minuten vor dem Ende schier aussichtslos mit 60:76 zurück. „Da lief gar nichts“, sagte Nowitzki. Doch plötzlich fand er seinen Wurfrhythmus und war fortan allein durch Fouls zu stoppen. Seine Mitspieler brauchten den Ball nur noch in seine Hände zu bringen. „Wir haben ihn immer weiter gefüttert. Es lief einfach bei ihm, er war nicht zu stoppen“, sagte sein neuer Mitspieler Shawn Marion. Ein Dreipunktewurf verfehlte das Ziel, doch mit 14 Frei-, sechs Zweipunktewürfen sowie einem Dreier vollendete er die Aufholjagd. „Gegen Nowitzki konnten wir nichts ausrichten. Er war sensationell“, musste Gäste-Trainer Jerry Sloan anerkennen. Nach zuletzt drei Siegen in Serie haben sich die Dallas Mavericks in der Southwest Division der Western Conference an die Spitze gesetzt.

Noch besser in die Saison gestartet sind die Boston Celtics in der Eastern Conference. Nach dem klaren 105:74 bei den Philadelphia 76ers hat der Meister des Jahres 2008 alle fünf bisherigen Saisonspiele gewonnen. Ungefährdet siegten auch die Cleveland Cavaliers beim 102:90 gegen die Washington Wizards, die beiden Superstars LeBron James und Shaquille O’Neal erzielten 27 und 21 Punkte. Kobe Bryant führte Titelverteidiger Los Angeles Lakers, die gegen Dallas am zweiten Spieltag verloren hatten, mit 31 Punkten zu einen 101:98-Sieg nach Verlängerung gegen Oklahoma City Thunder. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar