Die Champions-League-Auslosung im Live-Ticker : Sammer: "Ein machbares Los, aber ein gefährliches"

Im Viertelfinale der Champions League trifft Dortmund auf Real Madrid, während die Bayern mit Manchester United einen leichteren Gegner zugelost bekamen. Barcelona trifft auf Atletico, Paris auf Chelsea.

Arjen Robben sicherte den Bayern 2010 im Viertelfinale gegen Manchester United das Weiterkommen.
Arjen Robben sicherte den Bayern 2010 im Viertelfinale gegen Manchester United das Weiterkommen.Foto: dpa

13:26 Uhr: Das Viertelfinale startet am 1. April um 20:45 Uhr mit den Partien FC Barcelona gegen Atletico Madrid und Manchester United gegen Bayern München. Einen Tag später dann Real Madrid gegen Borussia Dortmund und Paris St. Germain gegen den FC Chelsea. Eine Woche später dann die Rückspiele. Zuerst am Dienstag, 8. April Borussia Dortmund gegen Real Madrid und FC Chelsea gegen Paris St. Germain. Am 9. April dann Atletico Madrid gegen FC Barcelona und Bayern München gegen Manchester United.

13:24 Uhr: Bayerns Sportchef Matthias Sammer warnt vor Manchester United: "Es ist ein machbares Los, aber ein gefährliches.“

13:21 Uhr: Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erinnert an das Traumtor von Arjen Robben 2010 im Viertelfinale der Champions League gegen Manchester als er eine Ecke volley abnahm und ins Tor schoss. „Wir haben vor ein
paar Jahren gegen sie gespielt im Viertelfinale und sind durch das legendäre Tor von Arjen Robben weitergekommen. Das habe ich noch gut in Erinnerung. In der Liga hat Manchester gewisse Probleme. Sie richten den Fokus extrem auf die Champions League. Ich spiele immer lieber zuerst auswärts, weil du dann mit 70 000 Zuschauern im Rücken im Rückspiel noch etwas korrigieren kannst.“

13:09 Uhr: BVB-Trainer Jürgen Klopp freut sich auf das Duell mit Madrid. „Das ist ein gutes Los. Wenn man sich wiederholt für die Runde der besten acht Mannschaften Europas qualifiziert, muss man einfach damit rechnen, dass es manch eine Paarung eben häufiger gibt - so wie in diesem Fall. Das werden zwei Spiele mit extrem cooler Stimmung. Wir freuen uns wahnsinnig auf diese Herausforderung und werden versuchen, unsere kleine Chance zu nutzen. Dass wir zunächst in Madrid spielen, kann ein Vorteil sein.
Es ist sicher nicht an der Zeit, jetzt schon die weiße Flagge zu hissen.“

13:00 Uhr: Spannend dürfte auch das rein spanische Duell zwischen dem FC Barcelona und Atletico Madrid werden. Atletico ist die Überraschung in dieser Saison und Barcelonas Form schwankt immer noch stark.

12:56 Uhr: BVB-Sportdirektor Michael Zorc schöpft Hoffnung aus den Duellen im vergangenen Jahr. "Madrid ist im Vergleich zur letzten Saison noch stärker geworden, auch personell. Aber vielleicht sind in den Hinterköpfen der Spieler noch die Duelle in der
vergangenen Saison.“

Real Madrid - Borussia Dortmund in Bildern: Doch noch spannend
Mit der Hacke, aber nicht nur schön. Borussia Dortmund steht im Finale der Champions League.Weitere Bilder anzeigen
1 von 17Foto: Reuters
30.04.2013 23:36Mit der Hacke, aber nicht nur schön. Borussia Dortmund steht im Finale der Champions League.
BVB gegen Real Madrid in Bildern
Tor, Tor, Tor, Tor! Robert Lewandowski jubelt über seine vier Tore gegen Real Madrid im Halbfinal-Hinspiel der Champions League.Alle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: dpa
24.04.2013 23:21Tor, Tor, Tor, Tor! Robert Lewandowski jubelt über seine vier Tore gegen Real Madrid im Halbfinal-Hinspiel der Champions League.

12:50 Uhr: „Abwechslung klingt anders. Wir haben in den letzten Jahren vier Mal gegen Real gespielt. Aber wir freuen uns drauf. Das ist einer der besten Clubs der Welt“, sagt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

12:43 Uhr: Die Bayern geben sich nach der Auslosung selbstbewusst. „Wir müssen keine Angst haben. Wir sind bereit für diese beiden Topspiele“, sagte Bayerns Abwehrspieler Dante im TV-Sender Sky. „Wir reisen nach Manchester, um dort offensiv zu agieren und Tore zu schießen“, verkündete Bayern-Kapitän Philipp Lahm vor der Reise ins Old-Trafford-Stadion. „Sie sind vielleicht nicht in der besten Verfassung, aber immer noch eine Top-Mannschaft“, sagte Arjen Robben.

12:37 Uhr: Auch beim FC Bayern München werden Erinnerungen wach werden: gute wie schlechte. Das dramatisch in der Nachspielzeit verlorene Finale 1999 aber auch der Gewinn im Viertelfinale 2010.

12:26 Uhr: Der BVB dürfte sich vor allem das Video des letztjährigen Halbfinal-Hinspiels ansehen, als Lewandowski viermal gegen Madrid getroffen hatte. Hier nochmal die Bilder dazu. An das Rückspiel werden sie aber auch denken, als es nochmal eng wurde für Dortmund.

12:17 Uhr: Dazu trifft Paris Saint-Germain auf Chelsea, was heißt, dass die Bayern gegen Manchester United auflaufen werden.

12:13 Uhr: Real gegen Dortmund. Watzke sieht zum Tränen nah.

12:11 Uhr: Barcelona gegen....Atletico Madrid! Ein rein spanisches Derby.

12:10 Uhr: Giorgio Marchetti erklärt wie acht Mannschaften zu vier Spielen gezogen werden. Die Spannung steigt. Jetzt geht's los!

12:09: +++ Breaking News +++ Luis Figo verkündet bereits heute den Champions-League-Sieger 2014: "Der beste wird gewinnen", so der Portugiese. Aha.

12:05: Das Vorspiel auf die Auslosung ist laaaaaang. Jetzt wird auch noch Luis Figo, Botschafter des Finalortes Lissabon, in einer liebevollen Videosequenz gestreichelt und geküsst.

12:03 Uhr: Wie immer trifft Hollywood den Fußball. Eine schöne Montage, mit klassischer Musik und vielen hässlichen Gesichtsausdrücken der Superstars. In Sepia auch noch. Damit wir wissen, dass dieser Wettbewerb unglaublich... ääähm... alt ist?

12:01 Uhr: Die Übertragung beginnt mit einem verzweifelten Blick auf Pierluigi Collinas Ohr... die Schiri-Legende sitzt ganz hinten.

11:58 Uhr: Nur noch 5 Minuten. Gleich wird der Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino auf dem Bildschirm erscheinen. Der Italiener ist wie ein netter Zahnarzt. Er lächelt ständig, wirkt freundlich, aber ihm ist sehr schwer zu trauen. Jeder kennt sein Gesicht, allerdings nur von Auslosungen. Verdächtiger Mann.

11:49: Was macht man eigentlich in Italien am 1./2. und 8./9. April, wenn die Halbfinalisten ausgespielt werden? Sich auf die Europa League freuen?

11:40 Uhr: Bei Auslosungen ist das ja immer so eine Sache. Bevor es losgeht ist es für einen Moment wie nach der Schulzeit, wenn Mama sagt: Junge, du kannst alles werden! Anwalt, Bäcker, Maurer, Pilot. Und dann muss man sich am Ende doch auf einen einzigen Beruf festlegen. Alles gibt es eben nicht. Schön und schade. Schöde.

11:33 Uhr: Der Trainer des englischen Meisters glaubt hingegen an ein Wunder. "Wir können die Champions League gewinnen" betonte David Moyes. Tja, und Schottland wird 2018 Weltmeister.

11:29 Uhr: Dortmund-Trainer Jürgen Klopp sieht seine Mannschaft übrigens als der große Außenseiter. "Hier ist die Creme de la Creme des Weltfußballs...und wir", meinte er. Offensichtlich hat er die Saison von Manchester United nicht besonders akribisch verfolgt.

11:24 Uhr: Auf dem offiziellen Twitter-Konto der Champions League ist eben gerade schon das Auslosungsergebnis aus der nahen Zukunft aufgetaucht...und mittlerweile wieder verschwunden ... ManUnited – Barca, BVB – Chelsea, Real – Paris, Bayern – Atletico!? Mal schauen, ob da was dran war.

11:18 Uhr: Kaum standen im Viertelfinale der Champions League acht stärkere Mannschaften. Neben den drei Favoriten FC Bayern, FC Barcelona und Real Madrid sind auch Paris Saint Germain, Borussia Dortmund, Atletico Madrid, Manchester United und FC Chelsea dabei. Jeder kann heute gegen jeden gelost werden. Also ist eine Neuauflage des letztjährigen Finals schon bald möglich. Und dann in Hin- und Rückspiel.

11:15 Uhr: Um 12 Uhr ist es endlich wieder einmal soweit. Die Fußballwelt hält ihren Atem an und kann es kaum erwarten. Wer gegen wen? Wen gegen wer? Nach den großen Schlachten im Achtelfinale werden gleich die Paarungen der nächsten Runde gelost. Viertelfinale der Champions League. Und alle Gruppensieger aus der zurück liegenden Gruppenphase sind nach wie vor vertreten. Das hat es noch nie gegeben. Das beste Champions-League-Viertelfinale aller Zeiten! (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben