Sport : Die Erklärung des DLV

Gegen Dieter Baumann (TSV Bayer 04 Leverkusen) besteht Doping-Verdacht. Wie die Anti-Doping-Kommission des DLV mitteilt, ergaben Analysen (einer am 19.10. vorgenommenen Trainingskontrolle und einer Kontroll-Probe am 12. 11) jeweils einen weit über dem erlaubten Grenzwert von 2 Nanogramm liegenden Nandrolon-Anteil von über 20 Nanogramm im Urin des Athleten.

Dieter Baumann wurde am Mittwoch, dem 17. 11. 99, von der Anti-Doping-Kommission des DLV angehört und hat dabei seine Unschuld erklärt. Der unzulässige Wert kann seiner Einschätzung nach nicht durch ein Fehlverhalten seinerseits zustande gekommen sein. Nach einer weiteren Erklärungsfrist, die für Untersuchungen im persönlichen Umfeld des Athleten genutzt wurde, suspendierte ihn die Anti-Doping-Kommission am heutigen 19. 11. 99 mit sofortiger Wirkung vom Wettkampfbetrieb.

Die ADK wird unverzüglich dem Präsidium berichten und dieses aller Voraussicht nach beim Rechtsausschuss die Verhängung von Sanktionen beantragen. Der DLV-Rechtsausschuss kann weitere Untersuchungen einleiten und wird nach einer möglichen mündlichen Verhandlung eine Entscheidung darüber zu treffen haben, ob sich der Athlet eines Dopingverstoßes schuldig gemacht und welche Sanktionen in diesem Fall auszusprechen sind. Nandrolon zählt auf der Liste der verbotenen Substanzen zu den Anabolika, deren Antreffen im Körper in der Regel eine zweijährige Wettkampfsperre nach sich zieht.

Dieter Baumann ist einer der erfolgreichsten Leichtathleten der letzten Jahrzehnte. Er hat über dreißig nationale Titel errungen, hält die Deutschen Rekorde über 3000, 5000 und 10 000 m und erzielte neben seinem Olympiasieg im Jahre 1992 international mit dem Europameisterschaftstitel von 1994 und der Vize-Europameisterschaft 1998 seine sportlich wertvollsten Erfolge.

In zahlreichen Diskussionsrunden mit Journalisten, Politikern und Wirtschaftspartnern hat sich Dieter Baumann für einen sauberen, doping- und manipulationsfreien Spitzensport eingesetzt und galt deshalb als Vorzeige-Athlet des derzeitigen, nach wie vor für einen strikten Anti-Doping-Kurs eintretenden DLV-Präsidiums.

0 Kommentare

Neuester Kommentar