Sport : Die Familiensaga

Frankfurt kann es aus eigener Kraft schaffen

Hartmut Scherzer

Frankfurt am Main - Die Sympathiekundgebungen klingen wie einst das lang gezogene „Ruuudiii“ bei Völler. Die Konsonanten sind lediglich vertauscht. „Duuuriii“ skandieren die Frankfurter Zuschauer, wann immer Du-Ri Cha im Stil eines Hundertmetersprinters auf und davon stürmt. Ob er dann ins Tor trifft oder nicht – was öfter geschieht –, tut den Huldigungen keinen Abbruch. „Ich bin kein Torjäger und werde wohl auch keiner mehr“, sagt der Koreaner auf seine bescheidene asiatische Art, obwohl nach den jüngsten Torerfolgen schon acht Treffer auf seinem Konto stehen.

Wie der Sohn, so war einst auch der Vater Bum-Kun Cha Publikumsliebling in Frankfurt. Der erste Koreaner in der Bundesliga feierte vor genau 25 Jahren mit der Eintracht seinen ersten Triumph: Am 21. Mai 1980 gewann Frankfurt den Uefa-Pokal. Auf der Tribüne des Waldstadions saß Un-Mi Cha, im siebten Monat schwanger. Zwei Monate später, am 25. Juli 1980, kam Du-Ri im Frankfurter Marien-Krankenhaus zur Welt. Cha junior ist also ein Frankfurter Bub und passt in jeder Beziehung ins Konzept des EintrachtChefs Heribert Bruchhagen, eine Mannschaft mit jungen Eigengewächsen und deutschsprachigen Spielern aufzubauen.

Fast auf den Tag genau nach 25 Jahren steht die Eintracht mit einem Cha nun wieder in einem bedeutenden Endspiel: Heute geht es gegen Wacker Burghausen und im Fernduell gegen den TSV 1860 München um die Rückkehr in die Bundesliga. Gewinnt die Eintracht, ist sie wieder erstklassig. Und sollte der junge Cha mit einem Tor dazu beitragen, würde der Liebling zum Helden – eine Verehrung, die er aus Respekt vor seinem Vater nicht akzeptieren würde. „Mein Vater war hier ein Held. Ich bin nur ein kleines Licht.“ Bum-Kun Cha erzielte einst in 122 Bundesligaspielen 46 Tore für die Eintracht. Ob mit oder ohne Tor des jungen Cha – ein Aufstieg seiner alten Eintracht mit seinem Sohn wäre für den Vater allemal ein schönes Geburtstagsgeschenk: Bum-Kun Cha wird heute 52 Jahre alt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben