Sport : Die Formel 1 gastiert 2005 in der Türkei

-

Paris Nicht weniger, sondern mehr – die Formel 1 erweitert 2005 erneut ihr WM-Programm. Erstmals wird der Weltmeister in 19 Rennen ermittelt. Wie erwartet, rückte der Große Preis der Türkei in den Kalender, den der Automobil-Weltverband Fia am Mittwoch in Paris präsentierte. Das Debüt in Istanbul findet am 21. August statt. Der Große Preis von Deutschland in Hockenheim wurde auf den 17. Juli vorgezogen. Der Große Preis von Europa wird am 29. Mai oder 5. Juni auf dem Nürburgring ausgetragen. Die endgültige Entscheidung hierüber fällt spätestens am 10. Dezember.

Bei den Veranstaltern in Hockenheim und in der Eifel herrschte große Zufriedenheit. „Gott sei Dank findet das Rennen nicht im April statt. Das wäre wegen der unbeständigen Witterungsbedingungen eine Katastrophe gewesen“, sagte Nürburgring-Geschäftsführer Walter Kafitz. Von seinem traditionellen Termin Ende Juli musste der Hockenheimring Abschied nehmen. „Lediglich ein späterer Zeitpunkt wäre für uns problematisch gewesen“, sagte Hockenheimring-Sprecher Hartmut Tesseraux.

Große Erleichterung herrschte in Imola, Silverstone und Magny-Cours, wieder im WM-Kalender zu stehen. Allerdings sind dafür die Verträge noch nicht unterzeichnet. Saisonauftakt ist traditionell am 6. März in Melbourne, das Finale findet im Oktober in China statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar