Sport : Die Formel 1 in Zahlen und Fakten

Großer Preis von Ungarn. In Budapest, Endstand nach 77 Runden (305,844 km): 1. Häkkinen (Finnland) McLaren-Mercedes 1:46:23,536 Stunden (172,524 km/h); 2. Coulthard (Großbritannien) McLaren-Mercedes 9,706 Sekunden zurück; 3. Irvine (Großbritannien) Ferrari 27,228; 4. Frentzen (Mönchengladbach) Jordan-Mugen-Honda 31,815; 5. Barrichello (Brasilien) Stewart-Ford 43,808; 6. Hill (Großbritannien) Jordan-Mugen-Honda 55,726; 7. Wurz (Österreich) Benetton-Supertec 1:01,012 Minuten; 8. Trulli (Italien) Prost-Peugeot; 9. Ralf Schumacher (Kerpen) Williams- Supertec; 10. Panis (Frankreich) Prost-Peugeot; 11. Herbert (Großbritannien) Stewart-Ford je eine Runde zurück; 12. Salo (Finnland) Ferrari; 13. Zonta (Brasilien) BAR-Supertec; 14. Badoer (Italien) Minardi-Ford je zwei Runden; 15. de la Rosa (Spanien) Arrows; 16. Alesi (Frankreich) Sauber- Petronas; 17. Gene (Spanien) Minardi-Ford je drei Runden.

WM-Fahrerwertung (nach elf von 16 Rennen): 1. Irvine 56 Punkte; 2. Häkkinen 54; 3. Coulthard und Frentzen beide 36; 5. Michael Schumacher (Kerpen) Ferrari 32; 6. Ralf Schumacher 22; 7. Fisichella (Italien) Benetton-Supertec 13; 8. Barrichello 12; 9. Salo und Hill beide 6; 11. Wurz und Diniz (Brasilien) Sauber-Petronas beide 3; 13. Herbert und Panis beide 2; 15. de la Rosa, Alesi und Trulli je 1.

Konstrukteurs-WM:1. Ferrari 94 Punkte; 2. McLaren-Mercedes 90; 3. Jordan-Mugen-Honda 42; 4. Williams-Supertec 22; 5. Benetton-Supertec 16; 6. Stewart-Ford 14; 7. Sauber-Petronas 4; 8. Prost-Peugeot 3; 9. Arrows 1.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben