Sport : DIE letzte MELDUNG

-

Ailton muss nach seinem waghalsigen Auftritt beim brasilianischen Rodeo, der Vaquejada, nicht mit einer Strafe seines Klubs Schalke 04 rechnen. Manager Assauer will aber mit dem Stürmer reden, „ob es nicht günstiger ist, mit dem RodeoReiten erst nach seiner Karriere weiterzumachen“. Ailton hatte sich beim Rodeo in seinem Heimatort zwei Finger gebrochen, nachdem er einen Ochsen am Schwanz gezogen hatte. Ailton hat aber bereits angekündigt, auch im nächsten Jahr bei der Vaquejada starten zu wollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben