• „Die Leute lieben auch Ex-Bayern“ Lothar Matthäus über das Traineramt in Nürnberg

Sport : „Die Leute lieben auch Ex-Bayern“ Lothar Matthäus über das Traineramt in Nürnberg

-

Herr Matthäus, viele Experten haben damit gerechnet, dass Sie bereits nach dem ersten Gespräch als neuer Trainer des 1. FC Nürnberg vorgestellt werden. Warum zögern Sie?

Das war nur ein erstes Sondierungsgespräch. Ich habe mich über den Verein, seine Strukturen und das Personal informiert. Es ist doch ganz normal, dass man sich vor einem möglichen Arbeitsplatzwechsel über seinen neuen Arbeitgeber erkundigt.

Nürnbergs Präsident Michael A. Roth hat Sie als Wunschkandidaten bezeichnet. Die Fans sehen das anscheinend anders.

Ich denke, das hat nichts mit meiner Person zu tun. Als ehemaliger Spieler vom FC Bayern hat man es in Nürnberg anfangs sehr schwer. Aber wenn die Leute sehen, dass ein Trainer voll hinter dem Club steht, dann lieben sie auch einen Ex-Bayern-Spieler. Da bin ich mir sicher.

Wie schätzen Sie Ihre Chancen ein, neuer Trainer beim Club zu werden?

Das kann man momentan nicht sagen. Ich habe auch nach dem ersten Gespräch Interesse an der Aufgabe in Nürnberg.

Die Fragen stellte Roland Wiedemann.

Lothar Matthäus, 44, spielte 12 Jahre lang für den FC Bayern München. Zurzeit ist der deutsche Rekordnationalspieler (150 Einsätze) Trainer der Nationalmannschaft von Ungarn.

0 Kommentare

Neuester Kommentar