Sport : Die nächste Absage

Wetterchaos verhindert auch Super-G der Damen

-

Turin - Der Terminkalender der Ski-Rennläuferinnen wird weiter vom Wetter durcheinander gewirbelt. Am Sonntag musste der Super-G auf der Piste „Olympique Fraiteve“ abgesagt werden. Nebel und Schneefall machten ein Rennen unmöglich. Wann der Wettbewerb nachgeholt werden soll, war zunächst nicht klar. Mögliche Termine für die Neuansetzung sind Montag und Dienstag. Am Mittwoch steht mit dem Slalom der nächste Damen-Wettbewerb an. „Im Sinne des Sports war die Absage die einzige richtige Entscheidung. Es wechselt ständig zwischen Nebel und Schneefall“, sagte der deutsche Damen-Cheftrainer Wolfgang Maier gestern nach der Absage des Super-G.

Vor diesem Rennen war auch die alpine Kombination der Damen vom Wetter beeinträchtigt gewesen. Zum zweiten Mal nach 2002 in Salt Lake City musste der Wettbewerb bei Olympia in umgekehrter Reihenfolge ausgetragen werden. Während der Slalom am Freitag stattfinden konnte, musste die Abfahrt ausfallen und auf Samstag verschoben worden. Wegen Schneefalls war das Rennen dann mehrfach verschoben und vom Super-G-Starthäuschen begonnen worden. Der Super-G der Männer war am Samstag wegen Schneefalls nach 17 Startern abgebrochen und vier Stunden später neu gestartet worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben