Die Saison beginnt : Nach der WM ist der Fußball besser

Endlich muss man nicht mehr anstehen, um sich sein Bier zum Spiel zu holen. Endlich muss man sich nicht mehr um den Platz in der ersten Reihe vor dem Bildschirm kloppen. Dominik Bardow feiert den Beginn der Saison und freut sich auf den 1. FSV Mainz 05 gegen Asteras Tripolis!

von
Endlich wieder Normalität im Fußball! Weit weg von den Eventfans.
Endlich wieder Normalität im Fußball! Weit weg von den Eventfans.Foto: dpa

Kilimandscharo, Meeresspiegel. Das ist das Gefälle. Nach dem Gipfel des Weltfußballs, dem Spiel der Spiele, Deutschland gegen Argentinien, Weltmeisterschaftsfinale, ist das erste Profi-Pflichtspiel mit deutscher Beteiligung: 1. FSV Mainz 05 gegen Asteras Tripolis, dritte Qualifikationsrunde zur Europa League. Willkommen im Alltag.

Wer sich gerade erst die schlandene Schminke von den Wangen gewischt hat, wird hier die Nase rümpfen. Für den Fan des echten Fußballs beginnt die schönste Zeit des Jahres. Endlich wieder unter sich. Wo kein Event, da auch keine Eventfans. In den Niederungen des Fernsehfußballs ist man unter seinesgleichen.

In den leergefegten Fußballkneipen der Republik nicken sich die Besucher zu wie Komplizen. Man kennt sich, wieder. In der ersten Reihe sind noch Plätze frei. Keine Schlange an der Theke, keine Nachfragen zur Abseitsregel.

Wer hier weiß, dass dieses Tripolis nicht in Libyen liegt, sondern in Griechenland, der gehört dazu. Einschätzungen zur Mannschaftsaufstellung werden geraunt, harte Währung. Mainzer Veteranen schwelgen in Erinnerungen an große Schlachten: Gaz Metan Medias, FK Mika Aschtarak, IB Keflavik, weißt du noch?

Der Haussegen hängt wieder vertraut schief

Auch der Haussegen hat wieder die vertraute Schiefe. Endlich muss wieder erklärt werden, warum vor dem Sofa heute Sport1 flimmert statt ARD oder ZDF.

Gelegenheitsfans sind bis Bundesligastart im Urlaub, laden Akkus auf. Darüber lachen Kenner nur. Sie haben mit Sponsoren- und Junioren-Turnieren trainiert, sich gestählt mit Dritter Liga in dritten Programmen. Und schalten heute um 20.30 Uhr topfit ein. Sie wissen: Wer den nächsten Gipfel wirklich genießen will, der muss ihn erst erklimmen. Der Aufstieg beginnt heute. Gegen Tripolis.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar