Sport : Die sechste WM-Partie endet remis

-

TOPALOW – KRAMNIK

(6. WM-Partie):

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sf3 Sf6 4.Sc3 dxc4 5.a4 Lf5 6.Se5 (Topalow weicht von der zweiten Partie ab, in der er 6.e3 versucht hatte, eine andere

Hauptvariante des slawischen Damengambits.) 6...e6 7.f3 c5 8.e4 Lg6 9.Le3 cxd4 10. Dxd4 Dxd4 11.Lxd4 (Kramnik ist es wieder einmal gelungen, einem taktisch gefährlichen Gegner eine Variante mit frühzeitigem Damentausch aufzuzwingen. In übersichtlichen Stellungen fällt seine strategische und technische Überlegenheit eher ins Gewicht. Obwohl sein Läufer g6 vorerst abgemeldet ist und Weiß etwas Raumvorteil besitzt, wird Kramnik nach wenigen präzisen Zügen das vollständige Gleichgewicht herstellen.) 11...Sfd7 12.Sxd7 Sxd7 13.Lxc4 a6 14.Ke2 Tg8 (Kramnik deckt g7, bevor der Läufer nach d6 oder c5 entwickelt wird. Auch dieser Zug kam noch recht flott, während Topalow hier schon über eine halbe Stunde Bedenkzeit verbraucht hatte.) 15.Thd1 Tc8 16.b3 Lc5 17.a5 Ke7 18.Sa4 Lb4 19.Sb6 Sxb6 20.Lxb6 f6 21.Td3 Tc6! (Auf 22.Tad1 will Kramnik den Druck auf der d-Linie mit ...Td6 neutralisieren.) 22.h4 Tgc8 23.g4 Lc5 24.Tad1! (Der kritischste Punkt der Partie.) 24...Lxb6! (Kramnik nimmt das vorübergehende Bauernopfer an. Falls 24...Le8?, wäre es nach 25.Ld8+! Kf8 26.f4 unangenehm für ihn geworden.) 25.Td7+ Kf8 26.axb6 Txb6 27.T1d6 Txd6 28.Txd6 Tc6! 29.Txc6 bxc6 30.b4 (In Ordnung für Schwarz wäre auch 30.Lxe6 a5 nebst ...Ke7-d6.) 30...e5 31.Lxa6 remis . M.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben