Sport : Die Serie hält

Der 1. FC Köln verliert 0:2 in Mönchengladbach und bleibt damit zum 17. Mal hintereinander in dieser Saison ohne Sieg

-

Mönchengladbach - Für den 1. FC Köln wird die Situation in der Fußball-Bundesliga immer kritischer. Der Aufsteiger unterlag gestern im rheinischen Derby bei Borussia Mönchengladbach mit 0:2, blieb damit zum 17. Mal hintereinander ohne Sieg und liegt mit 15 Punkten weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz. Die Gladbacher, vor dem Spiel die schlechteste Mannschaft der Rückrunde, feierten ihren ersten Erfolg in diesem Jahr und rückten wieder an die Uefa-Cup-Ränge heran.

„Heute sind viele Dinge gegen uns zusammengekommen“, sagte Kölns Trainer Hanspeter Latour. „Trotzdem hat die Mannschaft nie aufgegeben und eine tolle Moral gezeigt. Das stimmt mich zuversichtlich.“ Es war von Beginn an ein hart umkämpftes Derby. Die defensiv ausgerichteten Gäste zeigten sich zweikampfstark und suchten auch ihre Chancen im Spiel nach vorn. Die erste vergab Marco Streller schon in der siebten Minute. Sein Drehschuss verfehlte knapp das Tor. Mit den wieder für die Startformation nominierten Lukas Sinkiewicz und Dimitrios Grammozis erhielt die Kölner Defensive zudem Stabilität, so dass sich für die Gastgeber wenig Torgelegenheiten boten. Erst nach einem Freistoß durch Marcell Jansen (19.) konnten die Gladbacher ihre erste Möglichkeit verbuchen, doch der Ball verfehlte das Tor knapp.

Die Kölner waren bei ihren Vorstößen immer wieder gefährlich. Zunächst musste Peer Kluge nach einem Eckball für seinen Torwart Kasey Keller auf der Linie retten (21.), fünf Minuten später parierte Keller einen Schuss von Streller. Doch nach einer knappen halben Stunde brachten sich die Gäste selbst in Schwierigkeiten. Der Kölner Verteidiger Roland Benschneider sah nach einem Foulspiel gegen Thomas Broich die Rote Karte.

Nach der Halbzeit blieb Kölns Torhüter Stefan Wessels mit einer Oberschenkelzerrung in der Kabine. Für ihn kam Alexander Bade zum Einsatz. Die Borussia erhöhte den Druck, in Nando Rafael kam ein weiterer Stürmer zum Zuge.

Nach einem Freistoß von Broich in der 54. Minute fiel der Führungstreffer für die Gastgeber. Der Kölner Verteidiger Lell fälschte den Ball per Kopf unhaltbar ins eigene Tor ab. Doch auch nach dem 1:0 taten sich die Borussen schwer und mussten bis zur 74. Minute um den Sieg bangen. Dann traf Torjäger Neuville mit einer artistischen Einlage zum 2:0 und erzielte somit seinen achten Saisontreffer. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben