Sport : DIE STARS

Jörg Wenig

(USA): Der 110-m-Hürdensprinter wurde viermal Weltmeister und 1996 Olympiasieger. In Athen hatte der 33-Jährige Pech und stolperte im Zwischenlauf. Seine Bestzeit von 12,92 ist nur eine Hundertstelsekunde vom Weltrekord entfernt. Das Duell mit Olympiasieger Liu Xiang fällt jedoch aus, da der Chinese nicht startet.

* * *

Christian Olsson (Schweden): Der Schwede ist im Dreisprung zum Nachfolger des jahrelang dominierenden, britischen Weltrekordlers Jonathan Edwards geworden. Der 24-Jährige wurde in Athen Olympiasieger, nachdem er im vergangenen Jahr auch WM-Gold gewonnen hatte. Olsson hat die Chance, als erster Schwede den Golden-League-Jackpot zu gewinnen.

* * *

Tim Mack (USA): Der Stabhochspringer feierte in Athen mit der Goldmedaille den größten Triumph seiner Karriere. Mit 5,95 m stellte der 31-Jährige dabei eine persönliche Bestleistung auf. Nun sind die sechs Meter sein Ziel.

* * *

Dany Ecker (Bayer Leverkusen): Nach jahrelangen Verletzungsproblemen schaffte der 27-Jährige im Olympiajahr ein beachtliches Comeback. In Athen wurde Dany Ecker, der eine Bestleistung von 6,00 m hat, Fünfter. Noch fehlt die Konstanz, aber Ecker ist im Kommen.

* * *

Roman Sebrle (Tschechische Republik): Im 1500-m-Abschiedsrennen für den Olympiazweiten von 1996 im Zehnkampf, Frank Busemann, startet der 29-Jährige. Sebrle wurde in Athen Mehrkampf-Olympiasieger.

* * *

Tonique Williams-Darling (Bahamas): Die 400-m-Läuferin ist in dieser Saison noch ungeschlagen und trifft in Berlin auf die Mexikanerin Ana Guevara und die griechische 400-m-Hürden-Olympiasiegerin Fani Halkia (siehe oben stehenden Bericht).

* * *

Kelly Holmes (Großbritannien): Die 34-Jährige wurde überraschend zum großen Star der olympischen Leichtathletik-Wettbewerbe in Athen (siehe rechts stehenden Bericht).

* * *

Heike Drechsler (LG Karlsruhe): Die 39-Jährige zählt zu den größten deutschen Leichtathleten aller Zeiten. Die zweimalige Weitsprung-Olympiasiegerin war auch im Sprint über Jahre hinweg Weltspitze. Am Saisonende wird sie ihre lange Karriere beenden. Heute trifft sie unter anderen auf die Weitsprung-Olympiasiegerin von Athen, Tatjana Lebedewa (Russland).

* * *

Nadine Kleinert (SC Magdeburg): Als Silbermedaillengewinnerin von Athen feierte die Kugelstoßerin ihren bisher größten Erfolg. Die 28-Jährige hat eine Bestweite von 19,86 m und war bereits zweimal WM-Zweite.

* * *

Steffi Nerius (Bayer Leverkusen): Mit dem letzten Versuch sicherte sich die 32-Jährige in Athen Silber im Speerwerfen. Das ist der größte Erfolg in der Karriere der früheren Volleyballspielerin, nachdem sie vor einem Jahr WM-Bronze gewonnen hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar