Sport : Die Suche nach Beständigkeit

Alba Berlin verbessert seine Position im Kampf um Platz eins

-

Berlin. Szymon Szewczyk hatte es eilig. „Ich brauche erst einmal etwas zu trinken“, sagte der Basketballprofi von Alba Berlin und stürmte zu dem Stand im VIPRaum der Max-Schmeling-Halle, an dem nicht-alkoholische Getränke gereicht werden. Erst nach einem Schluck Cola fühlte er sich bereit, etwas zu sagen. „Mir ist es egal, wie ich spiele, Hauptsache, die Mannschaft spielt gut.“

Mit dem Spitzenspiel gegen die Telekom Baskets Bonn dürfte Szymon Szewczyk demnach überaus zufrieden sein. Beim 100:89 spielte nicht nur sein Team nach einem mäßigen ersten Viertel (23:32) gut. Auch der 21-jährige Pole zeigte, dass er unter dem Korb einem Spitzenteam, wie es Bonn ist, Probleme bereiten kann. Zwölf Punkte, sieben Rebounds, drei Assists lautete seine Bilanz nach Spielschluss. Für Alba war es wichtig, einen Ersatzmann für John Best zu haben. Dieser war zwar mit 21 Punkten Topscorer, kämpfte aber mit Foulproblemen. „Szymon hat gezeigt, dass er auch gegen eine Topmannschaft bestehen kann“, sagte Albas Trainer Mutapcic, „aber er kann das in jedem Spiel machen.“

Das könnte der Trainer auch über seine Mannschaft sagen. „Wir dürfen uns jetzt kein Auf und Ab mehr leisten“, sagte Trainer Mutapcic, „wir müssen jetzt Kontinuität bekommen.“ Immerhin, bei den Heimspielen in der Bundesliga leistetet sich Alba in dieser Saison keinen Ausrutscher. Nun sind Bonn und Alba punktgleich, Bonn hat jedoch noch ein Spiel mehr zu bestreiten. Den direkten Vergleich konnten die Berliner allerdings nicht für sich entscheiden, dazu hätten sie mit 21 Punkten gewinnen müssen. „Wir sind nicht so viele Punkte besser als Bonn“, sagte Szewczyk.

Aus dem Kampf um Platz eins ist ein Dreikampf geworden. Oldenburg und Bonn profitieren zudem vom Lizenzentzug für den Mitteldeutschen BC, weil die ausstehenden Spiele nun für sie gewertet werden. Alba hatte beide Partien gegen den MBC gewonnen. Angesichts der Auswärtsschwäche der Berliner, die bereits sieben Spiele in der Fremde verloren, ist der erste Platz in dieser Saison besonders wichtig. Er sichert in den Play-offs das Heimrecht bis zum Finale. ben

0 Kommentare

Neuester Kommentar