Sport : Die Ungeduld der Jugend

Das Aus in Sevilla deckt Dortmunds Mangel auf

von
Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Nach dem Abpfiff stürmte Jürgen Klopp derart energisch auf den Platz, dass man sich ernste Sorgen machen konnte. Wird gleich die nächste Geldstrafe fällig für Borussia Dortmunds ungestümen Trainer? Doch Klopp bekam seine Wut auf dem Weg zum Mittelkreis in den Griff, stoppte plötzlich ab, und begann, seine Spieler von einer Debatte mit dem Schiedsrichter abzuhalten – und zu trösten.

Klopp hatte nicht in erster Linie das 2:2 beim FC Sevilla, mit dem sich die Dortmunder aus der Europa League verabschiedeten, in Rage gebracht, sondern das Verhalten des Gegners in der Schlussphase. Vor allem die Nachspielzeit war ein Ärgernis: lamentieren, Ball wegschlagen, am Boden liegen – alle Variationen des Zeitschindens gab es zu bestaunen. Von den fünf Minuten Nachspielzeit war es gefühlte viereinhalb Minuten gar nicht möglich, das eine Tor zu erzielen, das zum Weiterkommen fehlte. Diese Darbietung fand Klopp peinlich und sagte: „Irgendein Trottel wird morgen wieder schreiben, dass uns internationale Erfahrung fehlt, aber wenn das, was wir hier erlebt haben, internationale Erfahrung ist, möchte ich nicht, dass meine Jungs das lernen.“

So verständlich sein Ärger war, so zeigte das Spiel in Sevilla dennoch, woran es der jungen Dortmunder Mannschaft noch mangelt: Die Ruhe zu bewahren gegen einen Gegner, der das Ergebnis mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln ins Ziel retten will. Der BVB hätte nach dem 2:2 durch Subotic genügend Zeit gehabt, die Geschicke zu wenden. Doch vor allem in der Schlussphase verlor die Borussia die Übersicht. „Wir haben uns aus der Ruhe bringen lassen, das müssen wir uns vorwerfen lassen”, sagte Klopp. Ausgerechnet der Tabellenführer der Bundesliga ist somit als einziger deutscher Klub in der Gruppenphase der Europa League gescheitert.

Das Aus ist schmerzhaft, weil es vermeidbar war. Aber bis zum Saisonende wird es in Dortmund keine Zusatzschichten mehr während der Woche geben. Ein Umstand, der im Kampf um die Meisterschaft kein Nachteil sein muss.

0 Kommentare

Neuester Kommentar