Sport : Die USA interessieren sich für die "Twin Towers"

Die Box-Nation USA ist heiß auf die "Twin Towers" aus der Ukraine. Weltmeister Witali Klitschko steht bei der ersten Verteidigung seiner WBO-Krone aller Klassen gegen den Amerikaner Ed Mahone am heutigen Sonnabend in der Arena Oberhausen (21.00 Uhr/ live Premiere World) unter besonderer Beobachtung eines TV-Schwergewichts. Jay Larkin, einer der höchsten Repräsentanten des Pay-TV-Riesen Showtime, wird am Ring sitzen, um den älteren und längeren der Zwei-Meter-Brüder unter die Lupe zu nehmen. Europameister Wladimir wird am 12. November landesweit live im TV den US-Box-Fans vorgestellt.

"Wir wollen nach Amerika, wir wollen Mike Tyson, Evander Holyfield oder Lennox Lewis", sagt Klitschko-Promoter Klaus-Peter Kohl, für den sich monatelange Gespräche mit Showtime, dessen Pay-TV-Konkurrenten HBO und dem Sportsender ESPN langsam auszahlen. Einen Tag vor der Revanche zwischen WBC-Champ Lennox Lewis und Zweifach-Weltmeister Evander Holyfield im MGM-Grand-Hotel in Las Vegas (13. November) wird Kohl so gut wie sicher als erster deutscher Promoter in der Spielerstadt veranstalten, mit Wladimir Klitschko als Highlight.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben