Sport : Die weltbesten Tänzer kämpfen in der Schmeling-Halle um WM-Medaillen

Berlin - Normalerweise fliegen Handbälle und Volleybälle durch die Max-Schmeling-Halle. An diesem Sonnabend jedoch werden Tanzbeine durch die Luft gewirbelt: Die Amateur-Weltmeisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen findet in der Halle in Prenzlauer Berg statt. Ab 12 Uhr beginnen die Wettkämpfe, um 19 Uhr tanzen die besten 48 Paare in den letzten Runden um den Einzug in das Finale (ab 22.30 Uhr, live im RBB). Das Teilnehmerfeld muss die Wertungsrichter beim Cha-Cha-Cha, Samba, Rumba, Paso Doble und Jive von sich überzeugen. Die Weltmeister von 2012, Aniello Langella und Khrystyna Moshenska aus Italien, gelten auch in diesem Jahr als Favoriten. Zusammen mit den zwei anderen deutschen Teilnehmern, Pavel Pasechnik und Marta Arndt, treten insgesamt 93 Paare aus 51 Ländern in Berlin an. MC

0 Kommentare

Neuester Kommentar