Sport : Die WM hat begonnen

Stefan Hermanns

freut sich schon auf den 1. Februar 2005 Das Organisationskomitee für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 (OK) gibt bekannt, dass es sich mit aller Entschlossenheit zu einer halbherzigen Lösung durchgerungen hat. Es geht um die Eintrittskarten für die WM- Spiele in zwei Jahren. Gestern hat das OK verkündet, dass die Karten jetzt bald verkauft werden – genauer gesagt, ab dem 1. Februar 2005.

Warum quälen die uns so? Warum kommen die Karten nicht schon jetzt auf den Markt? Kein fußballerisches Ereignis bewegt die Nation so sehr wie die WM 2006, ja, manchmal hat man sogar den Eindruck, dass der Fußball in Deutschland am 10. Juli 2006, dem Tag nach dem Finale, einfach abgeschafft wird. Oder glaubt jemand ernsthaft, dass es hierzulande mit dem Fußball weitergeht, wenn Franz Beckenbauer sich nach der WM ausschließlich um seine Kinder kümmert, Uli Hoeneß Wurstverkäufer wird und Reiner Calmund die Gelegenheit nutzt, um die Hochzeitsreisen mit seinen letzten drei Ehefrauen nachzuholen.

263 Tage (inklusive heute) sind es noch, bis die Karten verkauft werden. Das heißt 263-mal schlafen (inklusive dieser Nacht) und mindestens 263-mal darüber nachdenken, welche Strategie das beste Resultat verheißt: Soll man lieber auf ein exotisches Spiel Japan gegen Togo in Leipzig spekulieren? Oder auf einen Knaller Deutschland gegen irgendwen in Dortmund oder Berlin? Ein organisatorisches Problem für den gemeinen Fan hat das Organisationskomitee leider nicht bedacht: Gibt es überhaupt schon Kalender für 2005 zu kaufen, in denen man sich den Termin vormerken kann?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben