Sport : Die Zukunft hat begonnen

Miami gewinnt den NBA-Titel und träumt von mehr.

Miami - Durch eine meisterliche Leistung haben sich die Miami Heat am Donnerstag zum zweiten Mal nach 2006 den Titel der nordamerikanischen Basketballliga NBA gesichert. Im fünften Spiel der Finalserie besiegte das Starensemble daheim die überforderten Oklahoma City Thunder 121:106 und kam in der nach dem Modus Best of Seven gespielten Finalserie zum vierten und entscheidenden Sieg. „Dieser Titel bedeutet mir alles, es wurde verdammt noch mal Zeit“, sagte ein sichtlich ergriffener LeBron James.

Der Basketballstar hatte im Sommer 2010 die Cleveland Cavaliers verlassen, weil er in Miami größere Chancen auf die Meisterschaft sah. Im Vorjahr noch hatte ihm Dirk Nowitzki mit seinen Dallas Mavericks die Trophäe weggeschnappt. Nun starrte der 27-Jährige die goldene Larry-O’Brien-Trophy an wie ein Kind seine Weihnachtsgeschenke – mit großen Augen und weit offenem Mund. „Dies ist der glücklichste Tag meines Lebens – und ich möchte ihn mit niemand anderem verbringen als meinen Mitspielern und unseren Fans“, sagte James. Er hatte seine famose Finalform mit 26 Punkten, elf Rebounds und 13 Assists auch im letzten Saisonspiel unter Beweis gestellt, wurde verdient wertvollster Profi („MVP“) der Endspiele und somit auch hier Nowitzki-Nachfolger.

So sehr sich die Champions im gold-roten Konfettiregen auch freuten, so offen sprachen sie bereits über die neue Saison. „Ich bin nach Miami gekommen, weil wir eine große Zukunft haben“, sagte James. TV-Experte und Basketball-Legende Earvin „Magic“ Johnson sieht dabei aber nicht zwangsläufig nur Miami vorn: „Ich garantiere, wenn Oklahoma zusammenbleibt, werden sie eine Meisterschaft gewinnen.“dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben