Sport : „Dieses Tor war viel schöner“

-

Wie groß ist die Freude nach Ihrem ersten Tor für Hertha BSC?

Eigentlich war es mein erstes BundesligaTor überhaupt. Für Köln habe ich zwar schon mal getroffen, aber das war so ein blödes, abgefälschtes Ding. Das zählt nicht. Dieses war viel schöner. Leider gehen solche Momente viel zu schnell vorbei. Mit unserem Spiel insgesamt bin ich aber nicht zufrieden.

Beschreiben Sie das Tor doch bitte einmal.

Ich bin in die Mitte gegangen, habe mir den Ball auf rechts gelegt und einfach geschossen. So richtig viel habe ich mir dabei nicht gedacht. Mit etwas Glück geht der an drei Verteidigern vorbei. Wenn der Ball abgefangen wird, dann sieht das Ding richtig übel aus.

Kurz Ihrem Schuss ging ein erwartungsvolles Raunen durch das Stadion. Haben Sie deshalb aufs Tor geschossen?

Nein. Das habe ich gar nicht wahrgenommen. Irgendein Mitspieler hat mir zugerufen, dass ich Platz habe und schießen soll. Ich weiß gar nicht mehr, wer das war – aber ich bin ihm dankbar.

Aufgezeichnet von Ingo Schmidt-Tychsen.

Oliver Schröder (25)

kam vor einem Jahr vom 1. FC Köln zurück zu Hertha BSC. Gegen Frankfurt absolvierte der Defensivspieler sein 43. Spiel in der Bundesliga.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben