• Dieter Hoeneß im Interview: „Verlangen Sie keine Erklärung“ Herthas Spieler stellen

Dieter Hoeneß im Interview : „Verlangen Sie keine Erklärung“

Herthas Spieler stellen Manager Hoeneß vor ein Rätsel

von

Herr Hoeneß, wie konnte Hertha BSC das Spiel nach dieser ersten Halbzeit noch verlieren?

Fragen Sie nicht mich, fragen Sie die Spieler. Das geht mit dem ersten Gegentor los. Normalerweise holt Gabor Kiraly den Eckball mit der Kappe runter. Diesmal bleibt er stehen, Klose köpft ein. Das Publikum wacht auf, und es geht los.

Das zweite Gegentor...

... ist noch unerklärlicher. Verlangen Sie bitte keine Erklärung von mir, warum ein erfahrener Bundesligaspieler bei einem Tumult im eigenen Strafraum nicht den Ball wegschlägt, sondern lieber dribbelt, und das noch bei einem Auswärtsspiel hier auf dem Betzenberg, bei dieser Atmosphäre. Was sollen wir da machen, Huub Stevens und ich?

Sie sprechen von Josip Simunic.

Es geht nicht um Namen, es geht um das Prinzip. Schauen Sie sich die anderen Gegentore an, was unsere Spieler da in der Defensive machen. Das sind alles Nationalspieler. Soll ich denen erklären, was sie zu tun haben. Ich kann verstehen, wenn der Trainer da sauer wird und in der Pressekonferenz nichts mehr sagen will. Ich habe dazu auch keine Lust. Da muss auch mal was von der Mannschaft kommen.

Der Trainer hat den trainingsfreien Montag gestrichen. Abends findet die Mitgliederversammlung statt, es wird kritische Fragen geben. Wird die Mannschaft auch da sein?

Ich weiß es noch nicht. Wir haben darüber noch nicht entschieden.

Wird es ungemütlich werden?

Mit Sicherheit. Aber weitere Einzelheiten ersparen Sie mir bitte jetzt. Soll ich meine Rede jetzt schon halten? Nein, die hebe ich mir für die Mitglieder auf.

Aufgezeichnet von André Görke.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben