Sport : Distanz gewahrt

Bayer Leverkusen freut sich über das 1:1 in Nürnberg

-

Nürnberg - Bei Bayer Leverkusen freut man sich momentan auch über kleine Erfolge. Mit dem 1:1 (1:1) am Samstag beim 1. FC Nürnberg feierte die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe ihren ersten Punktgewinn in der Fußball-Bundesliga nach zuletzt zwei Niederlagen. „Wir haben den Abwärtstrend gebremst und nach hinten Distanz gewahrt“, sagte Skibbe und war mit dem einen Punkt genauso zufrieden wie sein Nürnberger Kollege Hans Meyer: „Mit dem Unentschieden kann ich leben. Bayer hat die besseren Fußballer, wir haben unsere taktischen und technischen Defizite durch große Laufbereitschaft wettgemacht.“ In einer sehr schwachen Begegnung vor 24 928 Zuschauern im Frankenstadion hatte Bernd Schneiders Ausgleich mit dem Halbzeitpfiff Meyers Hoffnung auf seinen ersten Heimsieg zunichte gemacht. Markus Schroth hatte Nürnberg nach einer halben Stunde in Führung gebracht. Nach der Partie bestätigte Nürnbergs Präsident Michael A. Roth zudem das Leverkusener Interesse an Nürnbergs Stürmertalent Stefan Kießling. Roth schloss einen Wechsel nicht völlig aus: „Wenn die Offerte so gut ist, muss man überlegen, ob man die Sache konkretisieren kann.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben