Sport : Dokic dementiert Äußerungen

Die Australian Open und der Skandal um Jelena Dokic - alles nur eine Erfindung? Die 16 Jahre alte Australierin dementierte gestern die ihr zugeschriebenen Äußerungen. "Ich habe mit dem Journalisten gesprochen, aber nicht über das, was er geschrieben hat. Ich habe all diese Dinge nie gesagt", sagte Jelena Dokic unter Tränen auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz. Das Boulevardblatt "Herald Sun" hatte sie am Mittwoch mit den Worten zitiert, die Auslosung des Turniers sei manipuliert, um ihr zu schaden. In Melbourne gehen Gerüchte um, Dokic habe der Zeitung 50 000 Dollar für das Tonband des umstrittenen Interviews geboten. Die Zeitungsleute kündigten noch gestern an, das Band vorzulegen. "Unsere Story stimmt", sagte ein Reporter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar