Doll : "Werden noch einen Kracher präsentieren"

Hamburgs Trainer Thomas Doll sieht in der geglückten Champions-League-Qualifikation die "Geburtsstunde für einen neuen Geist". Nun stehe auch in der Bundesliga eine "Klasse-Saison" bevor.

Nürnberg - Trainer Thomas Doll von Bundesligist Hamburger SV hat die Qualifikation seines Vereins für die Champions League als "Geburtsstunde für einen neuen Geist" bezeichnet. "Das sind Momente, die uns noch Monate begleiten werden, die wir immer in Erinnerung behalten werden", sagte der 40-Jährige dem "Kicker". "Auch wenn am Ende Glück dabei war, wir haben Großartiges geleistet", fügte er hinzu. Der HSV hatte sich am Dienstag durch ein 1:1 im Rückspiel beim spanischen Erstligisten CA Osasuna für die Champions League qualifiziert, nachdem der Bundesliga-Start der Hanseaten mit zwei Unentschieden eher enttäuschend verlaufen war.

Doll betonte, der Erfolg gegen Osasuna sei "ganz wichtig" für den Zusammenhalt der Mannschaft. Trotz zahlreicher Ausfälle durch verletzte und gesperrte Spieler droht seiner Auffassung nach kein Fehlstart in der Bundesliga. Vielmehr gelte es nun, den Schwung aus der Begegnung gegen Osasuna mitzunehmen und am Sonntag gegen Hertha BSC Berlin anzufangen, eine "Klasse-Saison einzuläuten".

Mit den zusätzlichen Einnahmen durch die Qualifikation für die Champions League und den Wechsel von Khalid Boulahrouz zum englischen Meister FC Chelsea werde der HSV noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden. "Ich denke, wir werden auch einen Kracher präsentieren", sagte Doll. Er betonte zugleich, nur Spieler verpflichten zu wollen, die auch ins Gehaltsgefüge des Vereins passten. Medienberichten zufolge stehen die Hamburger unmittelbar vor der Verpflichtung des niederländischen Nationalverteidigers Joris Mathijsen vom Ehrendivisionär AZ Alkmaar. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar