Sport : DOPING BEIM TRIATHLON

-

In Deutschland war Doping im Triathlon kein Thema – bis zum Juli 2004, als der erste deutsche Dopingsünder Thomas Braun für ein Jahr gesperrt wurde. Im August musste die Deutsche TriathlonUnion drei weitere Fälle melden: André Bour und Katja Schumacher gaben es zu, der Name des dritten Betroffenen ist bisher nicht bestätigt. Die Dopingmittel sind Epo oder Steroide , bewusst will bis dahin aber niemand gedopt haben. Einer der ersten prominenten internationalen Fälle war im September 2004 der Belgier Rutker Beke, einst Zweiter auf Hawaii und Hoffnungsträger des europäischen Triathlons.stf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben