Doping : Gerolsteiner-Kapitän unter Verdacht

Der Doping-Skandal hat nun auch das Team Gerolsteiner erreicht. Mannschaftskapitän Levi Leipheimer soll Kontakte zu dem umstrittenen Mediziner Michele Ferrari gehabt haben.

Caen - Hat Geroldsteiner-Kapitän Levi Leipheimer (USA) gedopt? Team-Manager Hans-Michael Holczer hat vor dem Start der 5. Etappe der Tour de France in Beauvais mögliche Kontakte von Leipheimer (USA) zu dem Trainingsanalytiker Michele Ferrari eingeräumt. "Levi war im Vorjahr beim Training auf Teneriffa im selben Hotel, in dem auch Ferrari abstieg." Leipheimer habe ihm jedoch versichert, dass er nicht mit dem Italiener zusammenarbeitet, sagte Holczer.

Erst kürzlich hatte die "Süddeutsche Zeitung" gemeldet, dass die beiden T-Mobile-Fahrer Patrik Sinkewitz und Michael Rogers mit Ferrari zusammenarbeiten. Ferrari hat sich sowohl durch die Zusammenarbeit mit Lance Armstrong einen Namen gemacht, als auch durch die Verstrickung in mehrere italienische Dopingprozesse. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar