Sport : Doping: Gewichtheber Adrian Mateas droht mit Selbstmord

Der unter Doping-Verdacht stehende rumänische Gewichtheber Adrian Mateas hat nach Angaben seines Verbandspräsidenten Nicu Vlad für den Fall eines Olympia-Ausschlusses mit Selbstmord gedroht.

"Adrian hat angekündigt, wenn er in seiner Gewichtsklasse nicht starten darf, wird er vor dem Wettkampf auf die Heberbühne gehen und vor den Augen der Zuschauer einen Selbstmordversuch unternehmen", sagte der rumänische Verbandspräsident Vlad. Der 32-Jährige war bei einer Trainingskontrolle positiv auf das anabole Steroid Nandrolon getestet worden. Bislang ist nur die A-Probe analysiert worden. Der Gewichtheber-Weltverband hat jedoch schon vor dem Ergebnis des B-Tests mitgeteilt, dass Mateas für zwei Jahre gesperrt werde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben