Doping : Profi-Teams gegen Discovery-Ausschluss

Die Vereinigung der Profi-Radsport-Mannschaften hat sich in Brüssel überraschend mit 8:7 Stimmen gegen einen Ausschluss des Teams Discovery Channel ausgesprochen.

Brüssel - Die US-Equipe hatte den Giro-Gewinner Ivan Basso verpflichtet, obwohl der Italiener - wie Jan Ullrich - in den Doping-Fall Fuentes verstrickt ist, und damit gegen den selbst auferlegten Ethik-Code der Teams verstoßen. Deshalb sollten die Amerikaner durch den Ausschluss zumindest geächtet werden - die Rote Karte hätte keinen Einfluss auf die Startberechtigung für ProTour-Rennen gehabt.

"Das ist ein Rückschritt im Anti-Doping-Kampf", sagte Christian Frommert, Kommunikationschef des T-Mobile-Teams im Trainingslager auf Mallorca. Die Bonner Mannschaft und das nationale Pendant Gerolsteiner hatten für einen Ausschluss gestimmt. Experten halten es für wahrscheinlich, dass nach diesem Votum auch Ullrich bald mit einem neuen Arbeitgeber aufwartet. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar