Doping : US-Schwimmerin Hardy gesperrt

Wegen Dopings ist die amerikanische Brustschwimmerin Jessica Hardy kurz vor den Olympischen Spielen für zwei Jahre gesperrt worden.

Die 21-Jährige war der Einnahme des anabolen Mittels Clenbuterol überführt worden und wird nicht an den Olympischen Spielen in Peking teilnehmen können. Dies teilte die US-Anti-Doping-Agentur am Samstag mit. Jessica Hardy war am 4. Juli bei den US-Olympia-Ausscheidungen in Omaha positiv getestet worden. Die frühere Weltrekordhalterin über 100 Meter hätte in Peking zu den Favoritinnen gehört. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben