Doping : Xenon und Argon auf Wada-Verbotsliste

Die Edelgase Xenon und Argon sind von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) mit sofortiger Wirkung auf die Verbotsliste gesetzt wurden.

Dies teilte die WADA mit. Vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi waren russische Sportler in Verdacht geraten, durch Inhalation von Xenon ihre Leistung gesteigert haben. Durch das Edelgas wird das Hormon Erythropoetin im Körper ausgeschüttet. Die EPO-Zufuhr ist im Sport verboten und gilt als Doping. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben