Biathlon : Skiverband berät wegen Doping-Anschuldigungen

Die Doping-Beschuldigungen gegen Bundestrainer Frank Ullrich und dessen früheren Chef Wilfried Bock ziehen ihre Kreise. Man bemühe sich "mit Nachdruck um größtmögliche Aufklärung" heißt es vom Skiverband.

Hamburg Der Vorstand des Deutschen Skiverbandes (DSV) wird sich an diesem Dienstag auf einer Präsidiumssitzung mit den durch frühere Sportler erhobenen Doping-Anschuldigungen gegen Bundestrainer Frank Ullrich und dessen früheren Chef Wilfried Bock beschäftigen. "Derzeit findet eine umfassende Analyse und Überprüfung der Akten und der Sachlage statt. Wir bemühen uns mit Nachdruck um größtmögliche Aufklärung", sagte DSV-Sprecher Stefan Schwarzbach am Montag. Bei der schon vor Bekanntwerden der Vorwürfe terminierten Präsidiumssitzung solle über die weitere Vorgehensweise beraten werden. Die beiden Biathlon-Trainer bestreiten die Vorwürfe. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben