Doping-Affären : Deutsche wollen Tour im TV

Auch nach den jüngsten Doping-Skandalen im Radsport will die Mehrheit der Deutschen nicht auf eine Übertragung der Tour de France im Fernsehen verzichten.

Jörg Vogler

BerlinDie Mehrheit der Deutschen wünscht sich auch nach den jüngsten Doping-Affären im Radsport eine TV-Übertragung der Tour de France. Laut einer vom "Stern" in Auftrag gegebenen Forsa-Umfrage sprechen sich 53 Prozent der Befragten für die Fortführung der Fernseh-Sendungen aus; 39 Prozent plädieren für ein Ende der Tour-Präsenz im deutschen TV. Acht Prozent haben keine Meinung. Sowohl ARD als auch ZDF erwägen, ihre Übertragung von der Tour einzustellen, falls dort Doping-Fälle bekannt werden.

Von Forsa befragt wurden 1002 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger am 5. und 6. Juli 2007.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben