Doping : Zwei Jahre Sperre für Floyd Landis

14 Monate nach seinem Sieg bei der Tour de France ist US-Radprofi Floyd Landis wegen Testosteron-Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Außerdem wird ihm der Tour-Sieg aberkannt, entschied das US-Schiedsgericht.

BostonNach Informationen der Nachrichten-Agentur AP stimmte das mit dem Fall befasste Schiedsgericht in den USA mit 2:1 für eine Suspendierung des 31-Jährigen. Landis, der nach der 17. Tour-Etappe im Juli 2006 positiv getestet worden war, wird damit rückwirkend bis zum 30. Januar 2009 gesperrt. Der Tour-Sieg wird ihm aberkannt.

In seiner 84-seitigen Urteilsbegründung sei das Schiedsgericht American Arbitration Association (AAA) zu dem Schluss gekommen, dass der Testosteron-Epitestosteron-Quotient bei Landis deutlich von den Grenzwerten der Welt-Antidoping-Agentur WADA abgewichen ist. Als letzte Instanz bleibt Landis, der die Einnahme leistungssteigernder Mittel immer bestritten hatte, jetzt noch der Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben