Radsport : 55-Jähriger des Dopings überführt

Doping im Radsport kennt offensichtlich keine Altersgrenze. Bei einem Amateurrennen in Italien ist ein 55-jähriger Starter als Dopingsünder entlarvt worden.

070809radrennen Foto: ddp
Doping im Radsport: Auch bei Amateurrennen gibt es schwarze Schafe. -Foto: ddp

RomEin Amateurfahrer des Team Marlis hat sich nach Angaben der Zeitung "La Gazzetta dello Sport" mit Aufputschmitteln für ein Radrennen im italienischen Casalguidi fit gemacht. Zunächst anscheinend mit Erfolg: Der 55-jährige Dopingsünder gewann die Meisterschaft in der Kategorie der 55- bis 59-Jährigen. Nun droht ihm allerdings die Aberkennung des Titels und eine zweijährige Dopingsperre, wie das Nationale Olympische Komitee Italiens (CONI) mitteilte. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben