Radsport : Tour ohne Petacchi

Radprofi Alessandro Petacchi soll wegen Dopings für mindestens ein Jahr gesperrt werden. Der italienische Sprintstar wird deshalb bei der diesjährigen Tour de France nicht starten.

070704petacchi
Alessandro Petacchi: Der Radsprinter beteuert weiter seine Unschuld. -Foto: dpa

HamburgDer italienische Radprofi Alessandro Petacchi soll auf Antrag des italienischen Olympischen Komitees Coni wegen Dopings für mindestens ein Jahr gesperrt werden und wird nicht bei der am Samstag in London beginnenden Tour de France starten. Dies bestätigte am Abend Milram-Team-Manager Gerry van Gerwen. Bei Topsprinter Petacchi war im Mai beim Giro ein erhöhter Cortison-Wert im Urin festgestellt worden.

Der Team-Kollege von Erik Zabel bei Milram hat Doping stets bestritten und den erhöhten Wert auf ein ihm per Ausnahmegenehmigung vom internationalen Radsportverband erlaubtes Asthma-Präparat zurückgeführt. Für Petacchi rückt der Ukrainer Andrej Griwko in das neunköpfige Milram-Team für die Tour de France nach. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben