Dopingverdacht : Gatlin positiv getestet

Neben Floyd Landis steht ein weiterer Spitzensportler aus den USA unter Dopingverdacht. Justin Gatlin, Weltmeister und Olympiasieger über 100 Meter ist ebenfalls positiv auf Testosteron getestet worden.

New York - Gatlin teilte dies in einem Statement über seine Management-Firma mit. Er sei von der US-Anti-Doping-Agentur über die positive Dopingprobe informiert worden, die demnach von einem Staffelrennen am 22. April in Kansas City stammt.

Der 23-jährige Sprinter beteuerte seine Unschuld. "Ich habe keine Ahnung, wie dieses Ergebnis zu Stande gekommen ist", erklärte er. Gatlin war bereits im Jahr 2001 positiv auf Amphetamine getestet und daraufhin vom Leichtathletik-Weltverband IAAF für zwei Jahre gesperrt worden. Damals hatte der Amerikaner versichert, die Substanz sei in einem Medikament enthalten, das er zur Behandlung seiner Konzentrationsschwäche eingenommen hatte.

Über das Ergebnis der B-Probe wurde bislang nichts bekannt. Sollte diese ebenfalls positiv sein, droht Gatlin als "Wiederholungstäter" eine vierjährige Wettkampfsperre. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar