Doppel-Vierer : Bronze statt Gold für Ruder-Legende Boron

Auch der bei Olympischen Spielen bislang ungeschlagene Doppel-Vierer der Frauen hat dem Deutschen Ruderverband in Peking kein Gold gebracht. Das Team um die Potsdamer Ruderlegende Kathrin Boron wurde Dritter.

Damit endete die Siegesserie des deutschen Vierers, der seit der Einführung dieser Bootsklasse ins olympische Programm bei den Spielen 1988 in Seoul stets triumphiert hatte. Die Nachfolge trat der WM-Dritte China an, der Weltmeister Großbritannien kurz vor dem Ziel abfing. Die viermalige Olympiasiegerin und achtmalige Weltmeisterin Boron konnte im letzten Rennen ihrer Karriere nun nicht mehr gewinnen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar