Sport : Dortmund erkämpft sich einen Punkt

Wolfsburg kommt zu Hause nur zu einem 2:2

-

Wolfsburg Der VfL Wolfsburg ist zum Saisonauftakt der Fußball-Bundesliga zu Hause nicht über ein 2:2 (1:0) gegen Borussia Dortmund hinaus gekommen. Diego Klimowicz und Kevin Hofland trafen für die Gastgeber, während für Dortmund Ebi Smolarek und Jan Koller erfolgreich waren. Bei den Dortmundern wirkte der erst 16-Jährige Nuri Sahin als jüngster Bundesligaspieler aller Zeiten mit.

Die Teams lieferten sich vor 23368 Zuschauern ein kampfbetontes Spiel, in dem die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber die ersten Akzente setzten. Schon nach drei Minuten traf Wolfsburg, doch Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) erkannte den Treffer wegen einer Abseitsstellung des Schützen Klimowicz nicht an. Der 31 Jahre alte Argentinier traf sechs Minuten später erneut, und diesmal war der Treffer korrekt erzielt worden. Nach einem Eckball von Andres D’Alessandro schoss er den Ball unbedrängt aus kurzer Entfernung ins Tor. Ein paar Minuten später wehrte der Dortmunder Torhüter Roman Weidenfeller einen Distanzschuss von D’Alessando ab. Es war die letzte gute Chance der Wolfsburger in der ersten Hälfte.

Dortmund hatte in der ersten Hälfte ebenfalls nur wenige Torchancen. Die Gäste suchten im Angriff immer wieder den 2,02 Meter großen Jan Koller, doch der Tscheche konnte sich in der ersten Hälfte nur zweimal gut in Szene setzen. In der zwölften Minute ging sein Kopfball am linken Pfosten vorbei. 20 Minuten später schoss Koller über das Tor von VfL-Torhüter Simon Jentzsch.

Nach dem Wiederanpfiff aber spielte Dortmund kurzzeitig erfolgreicher. Nach einer wunderschönen Kombination über Rosicky und Koller hatte Smolarek keine Mühe, das 1:1 zu erzielen. Doch dann verflachte das Spiel wieder. Erst in der Schlussphase kam durch die beiden weiteren Tore noch einmal Stimmung auf. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar