Sport : Dortmund feiert – den Titel und einen Rekord

von

Dortmund - An dieses Gefühl könnte sich Jürgen Klopp glatt gewöhnen: „Wir machen das jetzt zehn Mal in Folge, so geil ist das“, hat Dortmunds Trainer im Überschwang der Euphorie verkündet. Die ersten beiden Stufen hat Borussia Dortmund auf seinem Höhenflug schon mal gezündet. Nach der Meisterschaft 2011 hat der BVB auch den diesjährigen Titel ins Ruhrgebiet geholt. Was seit zwei Wochen feststeht, wurde gestern offiziell manifestiert. Reinhard Rauball, Präsident der Borussia und der Deutschen Fußball-Liga überreichte die Schale an Kapitän Sebastian Kehl. Am letzten Spieltag fertigte der BVB den SC Freiburg vor 80 720 Zuschauern im ausverkauften Stadion 4:0 (4:0) ab und steigerte die Ausbeute auf 81 Punkte.

Seit die Bundesliga gegründet wurde, hat noch kein Klub so viele Punkte holen können. Die Geschichte des Rekordspiels ist schnell erzählt: Dortmund bewältigte die Kür mit Leichtigkeit, jeweils zwei Tore zum nie gefährdeten Sieg schossen Jakub Blaszczykowski sowie dessen polnischer Landsmann Robert Lewandowski. Dortmund huldigte seinen Helden, das Stadion wurde zum schwarz-gelben Fahnenmeer und auf den Straßen feierten Zehntausende. Felix Meininghaus

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben