Sport : Dortmunds neues Drama

Stürmer Amoroso fällt mit Innenbandabriss lange aus

-

Schlechte Nachrichten sind sie in Dortmund in dieser Saison ja schon gewöhnt. Christoph Metzelder, Torsten Frings, Guy Demel und Evanilson sind seit längerem verletzt. Sportlich lief es bislang auch nicht nach Wunsch, das Aus in der ChampionsLeague-Qualifikation war ein erster Tiefpunkt. Doch am Donnerstag, da kam es für die Dortmunder nun ganz bitter: Marcio Amoroso zog sich im Training einen Innenband-Teilabriss im rechten Knie zu. Sportmanager Michael Zorc konnte es kaum glauben. „Für uns kommt es momentan knüppeldick“, sagte Zorc. „Marcio ist schon der fünfte Langzeitverletzte.“ Der neueste Unglücksfall drängt sogar die Diskussion um den von der Vereinsführung geplanten Gehaltsverzicht der Profis in den Hintergrund.

Nach einer missglückten Grätsche im Trainingsspiel konnte der Brasilianer Amoroso nur mit Hilfe der Vereinskollegen Stefan Reuter und Giuseppe Reina den Platz verlassen. Eine Kernspin-Untersuchung brachte dann das traurige Resulat. Amoroso wird seiner Mannschaft nun mindestens zwei Monate fehlen. Der Bundesliga-Torschützenkönig der Saison 2001/2002 war zuletzt einer der Besten bei der Borussia. Acht Tore in den ersten neun Pflichtspielen bezeugen dies. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben