Dr. Dollas Diagnose (136) : Wie gesund ist Sport?

Haben Sie sich für das neue Jahr auch etwas vorgenommen? Vielleicht abzunehmen oder sich mehr zu bewegen? Dr. Thorsten Dolla erklärt, ob Sport dafür ein probates Mittel ist.

Dr. Thorsten Dolla
Bewegung tut Körper und Seele gut.
Bewegung tut Körper und Seele gut.Foto: dpa

Besonders zum Jahreswechsel nehmen sich viele Menschen vor, ihre Lebensgewohnheiten zu verändern. Man möchte gerne etwas für die Gesundheit tun. Einige möchten in einem Fitness-Studio Mitglied werden, um wieder regelmäßig Sport zu treiben. Eine Studie zeigt, dass wir zunehmend Sportmuffel werden. Viele Menschen sind sportlich nicht ausreichend aktiv. Aber ist Sport wirklich gesund?

Es ist bekannt, dass sich Sport nicht nur positiv auf das körperliche Wohlbefinden auswirkt, sondern auch Geist und Seele beflügelt. Untersuchungen zeigen, dass Menschen die regelmäßig Sport treiben weniger Stoffwechselkrankheiten (Zuckerkrankheit, Fettstoffwechselstörungen) haben. Durch die stressmindernde Wirkung von Sport sind auch Krebserkrankungen bei Sportlern reduziert.

Durch Bewegung verbessert sich der körperliche Allgemeinzustand. Auch die Psyche wird deutlich robuster. Durch die häufig sitzenden Tätigkeiten im Beruf ist die Bewegung reduziert. Zu Beginn eines Jahres möchten viele Menschen ihr Gewicht reduzieren. Dies ist nur mit Bewegung und einer vernünftigen Ernährung möglich.

Übergewichtige haben auch eine gewisse Veranlagung zum Dickwerden. Untersuchungen zeigen einen deutlichen genetischen Einfluss. Dieser Einfluss wird jedoch erst recht verstärkt, wenn ein inaktiver Lebensstil und eine schlechte Ernährung bevorzugt wird. Trotzdem: Jeder kann seinen Lebensstil zu jeder Zeit verändern. Es ist nie zu spät, damit zu beginnen.

Thorsten Dolla.
Thorsten Dolla.Foto: promo

Bewegung beeinflusst den Zuckerstoffwechsel positiv, womit eine Gewichtsreduktion erleichtert wird. Durch körperliche Bewegung werden fettspaltende Enzyme aktiviert. Die Blutfettwerte sinken und das schädliche LDL-Cholesterin nimmt ab. Die Plaquebildung in den Gefäßen wird verhindert. Der Blutdruck sinkt, das Herz arbeitet ökonomischer. Das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt ist deutlich geringer.

Zudem festigt Sport auch die Knochen und ist somit eine wirksame Vorbeugung von Osteoporose. Weiterhin beugt Bewegung Herz-Kreislauferkrankungen vor und aktiviert sogar das Sexleben. Bewegung ist Sport und Sport ist eine Medizin, die gesund ist. Ich wünsche Ihnen ein aktives und gesundes neues Jahr 2014.

Der Berliner Orthopäde Dr. Thorsten Dolla, 50, ist seit vielen Jahren in der Sportmedizin tätig. Er war Mannschaftsarzt bei Hertha BSC, beim 1. FC Union, den Berlin Capitals und dem Footballteam Berlin Thunder. Beim ISTAF war er bis 2009 leitender Arzt und ist heute Ringarzt beim Boxen. Für Tagesspiegel.de schreibt er regelmäßig über Sportverletzungen und ihre Folgen. Alle Folgen können Sie hier nachlesen. Wenn Sie selbst eine Frage zu einer Sportverletzung an Dr. Dolla haben, schicken Sie uns bitte eine Mail an sport@tagesspiegel.de.

6 Kommentare

Neuester Kommentar