DR. DOLLAS DIAGNOSE : Wie kann Ballack mit kaputter Nase spielen?

Ballack Foto: dapd
BallackFoto: dapd

Bayer Leverkusen trifft heute (20.45 Uhr, live bei Sky) in der Champions League auf den FC Valencia. Im Kader von Leverkusen steht auch Michael Ballack, obwohl er einen Nasenbeinbruch erlitten hat. Hier erklärt der frühere Hertha-Mannschaftsarzt Thorsten Dolla, weshalb Ballack trotzdem spielen kann.

Nach seinem Tor zum 1:0-Siegtreffer für Leverkusen im Spiel gegen Freiburg musste Ballack in die Universitätsklinik Freiburg. Nach einem Ellbogencheck hatte der 35-Jährige einen Nasenbeinbruch erlitten. Trotzdem ist es möglich, mit einer Nasenbeinfraktur aufzulaufen.

Das Nasenbein bildet das Nasendach und damit die obere Wand der Nasenhöhle. Die Nasenscheidewand ist die Trennwand der Nase. Eine Nasenbeinfraktur entsteht durch eine äußere Gewalteinwirkung auf die Nase. Beim Fußball passiert das häufig bei einem Kopfballduell. Oft ist dann auch die Nasenscheidewand gebrochen.

Die Verletzung ist schmerzhaft. Es kommt häufig zum Nasenbluten, teilweise auch mit Schwellung und Hämatom am Nasenrücken. Die Erstversorgung noch auf dem Sportplatz ist Kühlung sowie Blutstillung, falls notwendig mit einer Nasentamponade. Die seitliche Verschiebung oder das Einsinken des Nasenrückens, mit einem Crepitieren bei der Untersuchung, sind sichere Zeichen einer Fraktur.

Unter Ausnutzung der „Schocksituation“ des Sportlers kann die Nase auch sofort „gerichtet“ werden. Später ist dann eine fachärztliche Untersuchung notwendig. Ist der Nasenbruch nicht verschoben, ist das Zusammenwachsen der Fragmente ohne weitere Behandlung möglich. Bei verschobenen Frakturen ist eine achsengerechte Wiederherstellung der Fragmente (Reposition) wichtig, da es sonst zu einer bleibenden Behinderung der Nasenatmung kommen kann. Damit verbunden wäre auch häufiges Schnarchen.

Bei Profisportlern wird die Nase mit einem Kunststoffnasenschutz (Maske) oder einem Gipsverband fixiert. Fußballspielen ist damit möglich.

Eine erneute Verletzung der Nase kann damit natürlich nicht ausgeschlossen werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben