Sport : Drei Mannschaften können heute Tabellenführer werden

Berlin - Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass der Tabellenführer vom Samstagabend auch der des Sonntagabends sein wird. Denn gleich drei Mannschaften haben heute die Chance, die TSG Hoffenheim abzulösen. Punktgleich mit dem Ersten ist der Tabellenführer der vergangenen Woche: Dem Hamburger SV würde ein Unentschieden bei Energie Cottbus reichen, um an den Hoffenheimern vorbeizuziehen. „Wir fahren dahin, um unseren ersten Platz zu verteidigen“, kündigte Torhüter Frank Rost an. Allerdings hat der HSV in fünf Partien bei den Lausitzern nicht gewonnen. Wieder nicht dabei sein werden die brasilianischen Neuverpflichtungen Alex Silva und Thiago Neves. „Das ist sicher nicht das richtige Spiel, um sie einzubauen“, sagte Trainer Martin Jol.

Zwei Punkte hinter Hoffenheim und dem HSV steht Schalke 04„Wir haben gegen Wolfsburg wieder ein schweres Spiel, deshalb wollten wir ruhig bleiben und uns nicht zu viel Kraft wegnehmen“, sagte Kapitän Marcelo Bordon nach dem enttäuschenden 1:1 im Uefa-Cup gegen Apoel Nikosia. In der Gruppenphase stehen die Schalker trotzdem. Gegen Wolfsburg fehlt der rotgesperrte Fabian Ernst. Im Tor wird wohl wieder der von seinem Fußbruch genesene Manuel Neuer stehen, der zuletzt starke Ralf Fährmann müsste auf die Bank.

Ebenfalls an die Spitze kommen kann heute Borussia Dortmund, das punktgleich mit den Schalkern ist. Dortmund ist am Donnerstag nach großem Kampf bei Udinese Calcio nach Elfmeterschießen aus dem Uefa-Cup ausgeschieden. „Wir müssen einfach daran glauben, dass die Akkus voll sind“, sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben