Sport : Drei Verletzte bei Alba Berlin vor Final Four

Foto: Heinrich
Foto: HeinrichFoto: Kai-Uwe Heinrich tsp

Berlin - Der Countdown bis zum Beginn des Eurocup-Halbfinales gegen Bizkaia Bilbao zeigte auf Alba Berlins Homepage noch 3 Tage 4 Stunden und 20 Minuten an, als der Basketball-Bundesligist eine Zusammenfassung aller Hiobsbotschaften verschickte. Die neueste Schreckensmeldung: Center Blagota Sekulic, am Wochenende bei der Niederlage in Braunschweig mit 19 Punkten Albas Topscorer, ist am Dienstagabend im Training umgeknickt und hat sich eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zugezogen. Sein Einsatz in Vitoria ist fraglich. „Es ist in der letzten Minute des Trainings passiert“, erzählte Geschäftsführer Marco Baldi, „der Knöchel ist dick, die Frage ist, wie schnell man die Schwellung rauskriegt.“

Sekulic ist nicht der einzige Patient: Der Einsatz von Julius Jenkins, der sich vor drei Wochen eine Gehirnerschütterung zugezogen hat, ist weiterhin fraglich. Allerdings befindet sich der Flügelspieler auf dem Weg der Besserung und wird mit nach Vitoria fliegen. Angeschlagen ist auch Flügelspieler Derrick Byars, den eine Rückenblockade beeinträchtigt. Jurica Golemac hat noch einen Trainingsrückstand.

„Das wünscht man sich anders“, sagte ein niedergeschlagener Marco Baldi, „jetzt wird die Aufgabe mit jedem eingeschränkten Spieler noch größer.“ Die Nachrichten hätten „ein bisschen Unruhe“ ins Team gebracht, „jetzt muss man taktische Optionen durchgehen.“ Zumindest steht Alba nicht unter dem Druck, unbedingt siegen zu müssen. Schon die Teilnahme am Final Four sei „die Sahne obendrauf“, sagte Baldi. „Aber trotzdem müssen wir genug Spieler aufs Feld führen.“

Das Halbfinalspiel ist am Sonnabend ab 20.45 Uhr im Public Viewing in der Arena am Ostbahnhof zu sehen. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Auch Inforadio überträgt live, ein Finale mit Berliner Beteiligung würde der RBB zeigen. ru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben