Dressur : Matthias Rath gewinnt Grand Prix Special

Dressurreiter Matthias Rath und sein Hengst Totilas haben am Pfingstmontag beim Turnier in Wiesbaden auch den Grand Prix Special gewonnen.

Dressurreiter Matthias Rath und sein Hengst Totilas haben am Pfingstmontag beim Turnier in Wiesbaden auch den Grand Prix Special gewonnen. Mit einer Note von 83,196 Prozent ließen die beiden die Konkurrenz weit hinter sich. Zweiter wurde der Schwede Kristian von Krusenstierna auf Biggles (69,902). Auf den dritten Platz ritt Matthias Kempkes aus Münsing mit Riccoletto (69,098). Schon am Samstag hatten Rath und der 14-jährige Totilas den Grand Prix für sich entschieden. Für das Duo war es nach zwei Jahren der erste Start bei einem deutschen Turnier. Vor zwei Wochen hatte es im belgischen Kapellen sein Comeback im Dressur-Viereck gegeben. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben