Dritte Halbzeit : Kartenflut und Keilerei

Stell dir vor, es ist Fußball und alle sehen rot: In Argentiniens fünfter Liga hat der Schiedsrichter Damien Rubino einen Rekord aufgestellt, der wohl für die Ewigkeit gelten dürfte.

Es geht ganz harmlos los in diesem Spiel der fünften argentinischen Liga. Mit einer Verwarnung. Ein paar Ermahnungen des Schiedsrichters, dann die nächste gelbe Karte wegen einer Rangelei. Das ergibt gelb-rot – Platzverweis, so etwas passiert im Fußball alle Spieltage. Vinnie Jones, Gennaro Gattuso und Co würden bei so einem Verlauf wohl nur gelangweilt gähnen. Doch was im Spiel zwischen Claypole und Victoriana dann passiert, würde auch die rüdesten Fußballzerstörer überraschen.

Schiedsrichter Damien Rubino zeigt nach Tumulten 36 rote Karten. Er verweist nicht nur sämtliche Spieler des Feldes, sondern auch alle Ersatzspieler von den Bänken. Der Grund? Nach den ersten zwei Platzverweisen kommt es zu Rudelbildungen, wie es sie sonst nur im Berliner Forst beim illegalen Wildschweine-Füttern zu sehen gibt. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar