Dritte Liga : 1. FC Magdeburg besiegt VfL Osnabrück im Nachholspiel

Der 1. FC Magdeburg bleibt in der Dritten Liga oben dabei. Gegen den VfL Osnabrück gab es einen klaren Sieg für den Aufsteiger.

In den Nachholspielen der 3. Fußball-Liga hat sich der FSV Mainz 05 II bis auf vier Punkte an Tabellenführer Dynamo Dresden herangearbeitet. Die Mainzer trennten sich vom Tabellenvorletzten VfB Stuttgart II am Dienstag mit 1:1 (0:1). Aufsteiger 1. FC Magdeburg schaffte mit einem 3:0 (0:0) gegen den VfL Osnabrück den vierten Heimsieg der Saison und schob sich auf den fünften Platz. Der Hallesche FC trennte sich 0:0 von der SG Sonnenhof Großaspach und bleibt vorerst im Tabellenkeller.

Für die Mainzer Führung sorgte Philipp Klement (42. Minute) mit seinem ersten Saisontor wie aus dem Nichts. Max Besuschkow (60.) erzielte den Ausgleich für die Stuttgarter. Eine der dicksten Chancen für den Gastgeber vergab Borys Tashchy (83.), der unmittelbar vor dem Tor stehend per Kopf nur die Latte traf.

Magdeburg dominierte in der zweiten Hälfte im heimischen Stadion gegen Osnabrück nach Belieben. Stärkster Spieler aufseiten der Elbestädter war Christian Beck, der in der 61. und 72. Minute zwei Treffer erzielte. Zuvor hatte FCM-Kapitän Marius Sowislo (49. Minute) getroffen. Für die Osnabrücker von Joe Enochs war damit nach drei Spielen unter dem neuen Coach die Siegesserie beendet.

Mit viel Rückenwind nach dem 4:0 gegen Aufsteiger Werder Bremen II ging Großaspach mit Trainer Rüdiger Rehm in die Partie gegen den Halleschen FC. Doch vor 1200 Zuschauern entwickelte sich ein über weite Strecken eher unspektakuläres Spiel. Großaspach vergab die Chance, sich Richtung Tabellenspitze vorzuarbeiten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar