Dritte Liga : 1. FC Union: Emden statt Mallorca

Auf Mallorca hat der 1. FC Union bis Mitte der Woche den Aufstieg in die Zweite Liga gefeiert. Das letzte Spiel in der Dritten Liga heute bei Kickers Emden soll dennoch kein lockerer Betriebsausflug werden.

Matthias Koch

Berlin - Auf Mallorca hat der 1. FC Union bis Mitte der Woche den Aufstieg in die Zweite Liga gefeiert. Das letzte Spiel in der Dritten Liga heute bei Kickers Emden soll dennoch kein lockerer Betriebsausflug werden. „Wir fahren dorthin, um noch mal zu gewinnen“, sagt Daniel Schulz. Der Kapitän befürchtet keine Nachwehen der Mallorca-Reise. „Wir haben ab Mittwoch wieder normal trainiert“, sagt Schulz. In Emden darf Carsten Busch anstelle der etatmäßigen Nummer eins Jan Glinker im Tor stehen.

Die Saison geht heute zu Ende, doch der Verein hat noch viel Arbeit vor sich: Bislang steht nur Verteidiger Bernd Rauw von Kickers Emden als Zugang fest. Der 29-Jährige unterschrieb bei den Köpenickern einen Vertrag bis 2011. Bei Offensivmann Björn Brunnemann vom FC St. Pauli soll die Verkündung des Vertragsabschlusses jedoch nur noch eine Formsache sein. Bleibt noch die Personalie Karim Benyamina. Dem mit 16 Treffern treffsichersten Angreifer des Vereins liegt ein neues Angebot des Vereins vor, bei dem es wenig Verhandlungsspielraum geben soll. „Ich kommentiere das nicht. Das ist ein zu sensibles Thema“, sagt Karim Benyamina. mko

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben