Dritte Liga : 1. FC Union siegt 1:0 in Aue

Der 1. FC Union kann nicht nur feiern, sondern auch weiter siegen. Am Dienstagabend gewann der Drittliga-Meister 1:0 bei Erzgebirge Aue.

Matthias Koch[Aue]

Die Jubelarien nach dem Aufstieg in die Zweite Bundesliga sind dem 1. FC Union gut bekommen. Der Meister der Dritten Liga siegte beim FC Erzgebirge Aue 1:0 (0:0). „Die Mannschaft hat die Feierlichkeiten gut überstanden, ordentlich gespielt und verdient gewonnen“, sagte Unions Sportdirektor Christian Beeck. Vor 8800 Zuschauern erzielte Mittelfeldspieler Marco Gebhardt in der 54. Minute das Siegtor. Ein Freistoß des Routiniers sprang von der Lattenunterkante hinter die Linie.

Trainer Uwe Neuhaus schickte bis auf den gesperrten Hüzeyfe Dogan, der durch Karim Benyamina ersetzt wurde, die Startelf vom 2:0-Sieg gegen Regensburg aufs Feld. Am Sonnabend beim letzten Heimspiel gegen Erfurt werden DFB-Vertreter den Berlinern die neu geschaffene Trophäe für den Meistertitel der Dritten Liga überreichen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben