Dritte Liga : Dresden gewinnt Premiere

Dynamo Dresden hat ein bisschen Fußball-Geschichte geschrieben. Die Sachsen gewannen das Auftaktspiel der neuen dritten Liga gegen Rot-Weiß Erfurt mit 1:0.

Erfurt Dynamo Dresden geht als Premieren-Sieger der neuen dritten Liga in die Fußball-Geschichtsbücher ein. Die Sachsen gewannen am Freitagabend das Auftaktduell der vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) neu geschaffenen Spielklasse beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 (1:0) und dürfen sich als erster Tabellenführer der höchsten DFB-Liga feiern lassen. Als erster Drittliga-Torschütze verewigte sich Halil Savran. Vor 12.033 Zuschauern im Steigerwaldstadion machte der Neuzugang mit seinem Treffer in der 43. Minute den historischen Sieg perfekt.

Vor prächtiger Kulisse hatte der Erfurter Tino Semmer bereits in der 5. Minute die Führung auf dem Fuß. Doch er traf aus Nahdistanz das leere Tor nicht. Die Dresdner Offensivbemühungen waren zunächst wenig konstruktiv. Aber eine maßgenaue Rückgabe von Michael Kügler drückte Savran unhaltbar für Erfurts Schlussmann Dirk Orlishausen über die Linie. Auch die zweite Hälfte lebte mehr von Spannung und Kampf als von höchster Spielkultur. Die Gastgeber fanden bis zum Schluss keine probaten Mittel, um die geschickt agierenden Dresdner noch zu gefährden. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben